Bevor der Kunde in Ihrem Shop eine Bestellung auslöst, müssen im Lager Prozesse geplant und Entscheidungen getroffen worden sein. Die Bestellungen sollen schnellstmöglich, mit einer geringen Lieferzeit bei dem Kunden ankommen. In Zeiten von ‚Same-Day-Delivery‘ erwartet der Online-Shopper mittlerweile sein Paket spätestens am folgenden Tag. Um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und die Retourenquote zu senken, ist für jedes Lager der richtige Kommissionierprozess unerlässlich.

Jedes Unternehmen im Versandhandel hat unterschiedliche Abläufe in der Logisitik, aufgrund von Größe, Sortiment oder unterschiedlichen Warenwirtschaftsystemen. So brauchen kleine Unternehmen, bei denen Warenein- und ausgang, sowie Kommissionierung von ein bis zwei Personen bewältigt wird, ein anderes Konzept wie Unternehmen mit einem größeren Kommissionierteam von mehreren 100 Personen.

Die iX-tech GmbH setzt Soft- und Hardwarekomponente ein um das bestmögliche Ergebnis für Sie zu erzielen. Aber auch auf der Suche nach der richtigen Strategie unterstützen wir Sie. Um Wegstrecken und kürzere Durchlaufzeiten zu generieren eignet sich beispielsweise die zweistufige-Kommissionierung (Sammelkommissionierung).

Pick-by-light

Wie funktioniert`s

STUFE 1
Der Kommissionierbereich, sowie die Sortierstation werden mit der pick-by-light Technologie ausgestattet. Das heißt, an jedem Lagerplatz wird ein pick-by-light-Modul installiert.
Der Kommissionierer startet den Auftrag z.B. über scannen des Picklistenbarcodes oder über eine Auswahl auf dem ix.mate (MDE-Gerät) und danach leuchtet der erste anzulaufende Lagerplatz auf.
Der Mitarbeiter bekommt auf dem ix.mate die zu entnehmende Stückzahl, sowie kundenindividuell Foto des Artikels, Artikelnummer etc. angezeigt. Quittiert wird die Entnahme über einen Touch auf das Display oder durch scannen des Artikelbarcodes.
Wurde die Entnahme quittiert, kann der Mitarbeiter den Artikel in den mitgeführten Kommissionierwagen legen und der nächste anzulaufende Lagerplatz leuchtet auf. So wird der Mitarbeiter sequentiell durch den ganzen Prozess geführt, bis er die gesamte Ware kommissioniert hat.

STUFE 2
Um die kommissionierte Ware nun den richtigen Bestellungen zuzuordnen, startet der Mitarbeiter den Prozess an der Sortierstation. Hier kann er einen Artikel abscannen und das installierte pick2light-Modul leuchtet unter der dazugehörigen Auftragsbox auf. Somit kann der Mitarbeiter seine kommissionierte Ware komplett aufteilen, bis der Wagen leer und seine Auftragsboxen gefüllt sind. Die Boxen sind nun versandbereit gepackt und können zu der Packstation geleitet werden.

Bei einer 1-Artikel-Bestellung entfällt der zweite Prozessschritt komplett und der Mitarbeiter kann seinen gefüllten Kommissionierwagen direkt zur Packstation bringen.
Bei größeren Kommissionierflächen, kann es sinnvoll sein das Lager in verschiedene Zonen zu splitten um Laufwege zu verkürzen. Ebenso können mehrere Mitarbeiter gleichzeitig kommissionieren. Hier wird jedem Mitarbeiter eine eindeutige ‚Kommissionierfarbe‘ zugewiesen.

Pick-by-light

Vorteile Mehrstufige Kommissionierung

  • deutliche Verkürzung von Wegstrecken
  • die Durchsatzmenge und die Leistungsfähigkeit der Bediener gesteigert
  • Papierlose Kommissionierung möglich
  • Beliebig viele Kommissionierer gleichzeitig